Die WirtschaftsWoche und die Würth Gruppe zeichnen gemeinsam herausragende Persönlichkeiten für ihren unternehmerischen Mut aus. Wir etablieren auf dem Gipfeltreffen der Weltmarktführer eine Plattform für couragierte und erfolgreiche Entscheidungen mit Vorbildfunktion. Wir zeichnen Männer oder Frauen aus, die mutig und authentisch handeln; die Risiken eingehen und sich gegen Widerstände durchsetzen – eben Unternehmer mit Herz.

 

Die hier verwendete Begrifflichkeit „Unternehmer“ ist als geschlechtsneutral zu verstehen und spricht gleichermaßen Frauen und Männer an.

 

Noch bis zum 30. November 2018 können sich mutige Unternehmer über unser Bewerbungsformular bewerben.

Oder: Sie kennen einen mutigen Unternehmer? Dann nominieren Sie diesen bis zum 23. November 2018 und wir laden Ihren Favoriten zur Teilnahme ein:

Teilnahme

Wir suchen …

… couragierte und erfolgreiche Management-Entscheidungen mit Vorbildfunktion. Wir zeichnen mutiges, authentisches und unternehmerisches Handeln aus; Risikobereitschaft, Wagnis und Durchsetzungskraft.

Sie haben…

… sich die Digitalisierung zu nutzen gemacht und Ihr Handwerksunternehmen so zukunftsfähig gestaltet?

… mit einer einfallsreichen Idee Nachwuchskräfte für Ihr Business gewinnen können?

… sich als Frau gegen alle Vorurteile in einem klassischen Männerberuf durchgesetzt?

… oder mit einer anderen mutigen Entscheidung Ihr Unternehmen nach vorn gebracht und sind ein Vorbild für das deutsche Unternehmertum?

Dann bewerben Sie sich jetzt kostenlos über unser Bewerbungsformular.

Bitte füllen Sie das Bewerbungsformular aus und senden es bis zum 30.11.2018 an unternehmerischesherz@wiwo.de. Mit Ihrer E-Mail können Sie zusätzlich maximal drei weitere Unterlagen einreichen.

Bitte beachten Sie, dass wir nur Bewerbungen berücksichtigen können, bei denen die Pflichtfelder des Bewerbungsformulars vollständig ausgefüllt wurden.

Sie kennen einen Unternehmer, der für Sie die Eigenschaften eines echten Unternehmerischen Herzens repräsentiert?

Dann füllen Sie bitte unser Nominierungsformular aus und schicken Sie es bis zum 23.11.2018 per E-Mail an unternehmerischesherz@wiwo.de. Wir laden Ihren Favoriten dann zur Teilnahme ein.

Teilnehmen können Unternehmer aus Unternehmen, Institutionen und Behörden mit Sitz / Niederlassung in Deutschland bis zu einer Mitarbeiterzahl von 500 Mitarbeitern.

Downloaden Sie sich hier die Teilnahmebedingungen.

Der Bewerbungsprozess im Überblick:

Download des Bewerbungsbogens

Die Bewerbungsbögen für die eigene Bewerbung oder Nominierung eines Unternehmers mit unternehmerischem Herz stehen für Sie auf unserer Website zum Download bereit.

Ausfüllen des Bewerbungsbogens durch den Unternehmer

Unternehmer füllen bis zum Einsendeschluss das Bewerbungsformular bzw. Nominierungsformular aus und schicken diesen ausgefüllt an unternehmerischesherz@wiwo.de.

Auswertung und Vorauswahl

Aus allen Bewerbungen und Nominierungen erstellen die Experten der WirtschaftsWoche basierend auf den Angaben im Bewerbungsformular eine Shortlist.

Auswahl des Gewinners

Die hochkarätig besetzte Jury wählt aus den Kandidaten der Shortlist den Gewinner. Die Entscheidung erfolgt auf Basis der Bewerbungsbögen.

Bekanntgabe des Gewinners

Der Gewinner wird auf dem Gipfeltreffen der Weltmarktführer vorgestellt und ausgezeichnet sowie in der WirtschaftsWoche bekannt gegeben.

Ihre Vorteile als Gewinner im Überblick

NETWORKING & BEST PRACTICES

Den Gewinner laden wir zum Gipfeltreffen der Weltmarktführer vom 05. bis 07.02.2019 in Schwäbisch Hall ein.

Erhalten Sie Einblicke in die Best Practices führender Mittelständler und knüpfen Sie Kontakte mit hochkarätigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter
www.weltmarktfuehrer-gipfel.de

EMOTIONALE INSZENIERUNG

Den Gewinner zeichnen wir im Rahmen des Gipfeltreffens der Weltmarkführer auf dem exklusiven Gala-Dinner im Carmen Würth Forum für sein Unternehmerisches Herz aus. Lassen Sie sich auf der großen Bühne des Gala-Dinners feiern.

Über einen eigens produzierten Unternehmerfilm setzen wir den Gewinner emotional auf der Preisverleihung in Szene. Ihren individuellen Unternehmerfilm stellen wir Ihnen im Anschluss gerne für Ihre eigene Kommunikation zur Verfügung.

MEDIENPRÄSENZ & REICHWEITE

Den Gewinner stellen wir in der WirtschaftsWoche und auf der Award-Website vor. Profitieren Sie von der medialen Präsenz auf der reichweitenstarken Plattform WirtschaftsWoche, dem etablierten Wirtschaftsmagazin in Deutschland.

KOMMUNIKATION

Erhalten Sie als Gewinner einen weiteren wichtigen Aufhänger für die imagefördernde interne und externe Kommunikation Ihres Unternehmens.

Jury

Eine hochkarätig besetzte Jury rund um die Vorsitzenden Miriam Meckel, Herausgeberin WirtschaftsWoche und Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung Würth, wählt im Januar 2019 den Gewinner.

Weitere Informationen zu den Jurymitgliedern folgen in Kürze.

Miriam Meckel

Herausgeberin der Wirtschaftswoche

Miriam Meckel übernahm zum 1. Oktober 2014 den Posten als Chefredakteurin der WirtschaftsWoche. Seit 2005 ist sie Professorin für Corporate Communication und Direktorin am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen sowie Beraterin für strategische Kommunikation. Ihre journalistische Laufbahn startete sie 1990 als Moderatorin, Reporterin und Redakteurin für verschiedene Nachrichten- und Magazinformate bei den Sendern WDR, Vox und RTL.

1999 wurde sie als Professorin für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an die Universität Münster berufen und übernahm die Leitung des Instituts. Im Frühjahr 2001 wurde sie Regierungssprecherin des Landes Nordrhein-Westfalen bei Ministerpräsident Wolfgang Clement, knapp zwei Jahre später wurde sie von Ministerpräsident Peer Steinbrück zur Staatssekretärin für Europa, Internationales und Medien berufen. Die preisgekrönte Publizistin hat zahlreiche Bücher und wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht sowie viele journalistische Gastbeiträge verfasst, u.a. für das Handelsblatt, die Neue Zürcher Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, den Spiegel und Bloomberg.com.

Robert Friedmann

Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe

Robert Friedmann ist Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe. Der Weltmarktführer im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial ist mit über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern der Welt marktaktiv und beschäftigt mehr als 68.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
2014 erzielte die Würth-Gruppe einen neuen Rekordumsatz von 10,13 Milliarden Euro. Robert Friedmann ist in seiner Funktion verantwortlich für die operative Leitung der Würth-Gruppe. In seinen Aufgabenbereich fallen die Unternehmensentwicklung und operative Führung von verschiedenen Unternehmenseinheiten. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der FH Pforzheim und dem Abschluss als „Master of Business Administration“ an der Indiana University in Bloomington, USA hat Robert Friedmann 1992 seine Tätigkeit in der Würth-Gruppe begonnen.

Dr. Carl-Heiner Schmid

Senior-Gesellschafter
Unternehmensgruppe Heinrich Schmid

Sabine Kroh

Hebamme / Founder / CEO call a midwife – deine Hebammenhotline

Andreas Schmitz

Vorsitzender des Aufsichtsrats
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Präsident, IHK zu Düsseldorf

Christiane Wodtke

Geschäftsführende Gesellschafterin der wodtke GmbH

Rückblick

Bereits zum vierten Mal zeichnen Würth und WirtschaftsWoche gemeinsam mutiges Unternehmertum aus. Erfahren Sie hier mehr zu den Gewinnern der letzten Jahre:

Gewinner 2018 – call a midwife

Sabine Kroh hat mit ihrem Unternehmen call a midwife die Jury in diesem Jahr überzeugt und eine innovative Lösung für den Berufsstand der Hebammen gefunden. Sie betreut Frauen aus der ganzen Welt während und nach der Schwangerschaft – digital. Schwangere Frauen können so ortsunabhängig unterstützt werden – und dem angegriffenen Berufsstand der Hebammen hat sich ein ergänzendes Geschäftsmodell erschlossen.

Die Bilder der Preisverleihung im Überblick:

Gewinner 2017 – manomama GmbH

Die Wahl der Jury fiel im letzten Jahr auf die manomama GmbH aus Augsburg. Unter dem Motto „Es kommt nicht auf die Größe des Zahnrads an, sondern dass es da ist“ ermöglicht die Gründerin des Produktionsbetriebs für Textilwaren, Sina Trinkwalder, Menschen mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt eine unbefristete Anstellung.

Die Bilder der Preisverleihung im Überblick:

Gewinner 2016 – Schunk GmbH & Co. KG

Im Jahr 2016 wurde die Lauffener Firma Schunk, Spezialist für Spanntechnik und Greifsysteme, für Ihr ausgezeichnetes Engagement für Benachteiligte geehrt. Schunk kooperiert seit mehr als zehn Jahren mit der Lauffener Kaywaldschule, an der Schüler mit körperlicher und geistiger Behinderung unterrichtet werden. Es gibt gemeinsame Arbeiten mit Jugendlichen der Schule, bei denen die Kinder gemeinsam Infosäulen, Wege oder eine Terrassen bauen; Schüler erhalten in einem Schunk-Ausbildungszentrum Unterricht; und wenn bei gemeinsamen Projekten Geld verdient wird, fließt es in eine eigene Wohnung.

Ein Bild von der Preisverleihung:

unternehmerisches-herz-2016_01

Initiatoren

WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche ist das größte, aktuelle Wirtschaftsmagazin in Deutschland. Sie ist Sprachrohr und Diskussionsplattform für alle diejenigen, die Wirtschaft nicht nur als Beruf begreifen, sondern als eine ganz eigene Art, auf die Welt zu schauen. Mit der WirtschaftsWoche behalten Sie den Überblick über die aktuellen Themen der Woche, erhalten neue Perspektiven, klare Positionen und die notwendigen Hintergrundinformationen.

 

Die WirtschaftsWoche Markenwelt bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, Entscheider-Zielgruppen auf vielfältige Weise anzusprechen: Börsentäglich über die Webseite, mehrmals die Woche per E-Mail-Newsletter, wöchentlich über die Zeitschrift und weltweit per iPad-App. Events und Direct Mailings runden das WirtschaftsWoche Angebot ab und machen es zu einem unverzichtbaren Bestandteil für Ihre Entscheiderkommunikation. WirtschaftsWoche Leser gehören zur Wirtschaftselite Deutschlands. Sie verfügen über überdurchschnittlich viel Geld und steuern maßgeblich die Entwicklungen in ihrem Unternehmen. Investitionsentscheidungen treffen sie nicht nur im Beruf, sondern auch als Privatperson. Ihre Rolle als Meinungsführer und Multiplikator machen sie – in beruflichen, wie auch privaten Dingen – zu einer unverzichtbaren Premium-Zielgruppe.

 

www.wiwo.de

Partnerlogo-Wuerth

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist führender Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Zum Produktspektrum zählen Schrauben, Schraubenzubehör, Dübel, chemisch-technische Produkte, Möbel- und Baubeschläge, Werkzeuge, Bevorratungs- und Entnahmesysteme sowie Arbeitsschutz für professionelle Anwender. Insgesamt umfasst das Sortiment über 125.000 Produkte.

 

www.wuerth.de